Wir glauben, dass effektive Hautpflege die Verbindung natürlicher Heilkunde mit moderner Forschung und medizinischen Erkenntnissen ist.

Deshalb setzen wir bei unseren Produkten auf die wirkungsstärksten Heilmittel, die die Natur zu bieten hat und folgen den strengsten Naturkosmetik-Richtlinien der Welt.

Philosophie 1 -
Philosophie 2 -
Philosophie 3 -
Philosophie 4 -
Philosophie 1 -
Philosophie 2 -
Philosophie 3 -
Philosophie 4 -
EGF Serum und EGF Kosmetik von SOLUBIA

Unsere Philosophie beruht auf 3 Überzeugungen:

1. Unser größter Respekt gilt den Ressourcen der Natur.

Wir folgen den strengsten Naturkosmetik-Richtlinien der Welt und produzieren nur Kosmetik von höchster Bio-Qualität und Reinheit.

2. Wir glauben, dass der Mensch in Einklang mit der Erde und ihren Bewohnern leben sollte.

Daher tun wir alles für einen achtsamen, verantwortungsbewussten und liebevollen Umgang mit Natur, Tieren und Menschen. Nachhaltiges, respektvolles Handeln ist unsere Maxime: Wir arbeiten täglich daran, noch umweltfreundlicher zu produzieren, wir engagieren uns für das Wohl von Milchkühen und unterstützen daher die Welttierschutzgesellschaft bei der KUH+DU Kampagne. Unsere treuen Kunden genießen die persönliche Kommunikation und den Austausch mit unserem kleinen Team im Münchner Süden.

3. Ein Herzenswunsch von uns ist, dass sich die Menschen wieder mehr mit der Naturheilkunde befassen.

Deswegen kreieren wir Hautpflege mit natürlicher Heilkraft, die die Haut anregt, Zellen zu reparieren sowie die Zellerneuerung zu stimulieren und verhelfen unseren KundInnen dadurch zu einer gesunden Selbstliebe und nachhaltig mehr Lebensfreude.

Colostrum aus bio Landwirtschaft

Sie kaufen, wir spenden!

Mit unserer Unterstützung der KUH+DU Kampagne wollen wir das Leben der Milchkühe in Deutschland verbessern. Ziele sind die Einführung einer Haltungsverordnung sowie mehr Transparenz für die Verbraucher.

Obwohl Milchkühe eine natürliche Lebenserwartung von 20 Jahren haben, werden sie in Deutschland im Durchschnitt leistungs- und krankheitsbedingt nach nur fünf Jahren geschlachtet. Für die meisten Milchkühe gehören Krankheiten, Schmerzen, Stress und ein Leben im Stall zum Alltag. Statt tiergerechter Haltung hat die Kostenreduktion in der Milchwirtschaft Vorrang – zulasten der Tiere. Während das Produkt der Kuh, die Milch, unter strengen Vorgaben regelmäßig kontrolliert wird, spielt es eine untergeordnete Rolle, wie es den Milchkühen geht. Hohe Erkrankungsraten und frühe Schlachtungen aufgrund schlechter Haltungsbedingungen, dem zu hohen Einsatz von nicht tiergerechtem Kraftfutter wie Mais, Soja und Raps und der jahrelangen einseitigen Zucht auf Milchhochleistung sind die Regel.

Wir spenden pro Bestellung 1,- € an die Welttierschutzgesellschaft. Tipps dazu und was Sie selbst tun können, lesen Sie im Milchratgeber.